LCSler Höll und Wagner holen DM-Staffelbronze mit Pfalz Masters Team
2017 03 05 Seibel Buck Wagner Höll

Die abgebildeten Athleten sind v.l.n.r.:  Hinten : Oliver Seibel, Bernhard Buck, vorne: Robert Wagner und Peter Höll

Die Sprinter Peter Höll und Robert Wagner, LCS'ler mit Startlizenz des 1.FC Kaiserslautern, freuen sich über die Bronzemedaille, welche sie am Wochenende von der 16. Deutschen Seniorenhallenmeisterschaft der Leichtathleten in Erfurt  mit nach Hause nehmen durften.

Zunächst schienen die Medaillenträume zu platzen, nachdem zuvor mehrere Sprinter der Startgemeinschaften Pfalz Masters Team M40 und M50 verletzt ausgefallen waren. Doch es fand sich schließlich ein Quartett unterschiedlichen Alters zusammen, welches dann in der jüngeren Altersgruppe M40 über 4 x 200 Meter an den Start ging.

Umso größer war die Freude, hier mithalten zu können. Mit entscheidend waren gute Stabwechsel, während die Konkurrenz teilweise Nerven zeigte und patzte. Und so belegten die Pfalz Masters mit den beiden LCSlern Höll und Wagner (beide M55), Bernhard Buck (M45, TV Nußdorf) sowie Oliver Seibel (M40, ABC Ludwigshafen) in 1:45,51 Minuten Platz 3 des Staffelfinales. Es siegte die StG Helstorf-Lohnde, die in 1:39,58 knapp vor der LG Kindelsberg-Kreuztal (1:39,76) den Titel holte.

Zuvor hatte Peter Höll in seiner Altersgruppe bereits zwei Top Acht - Platzierungen erreicht. Im 60 Meter-Finale wurde er Achter in 8,26 Sekunden (Vorlauf 8,17) und über 400 Meter konnte er in mit der Zeit von 61,71 Sekunden Platz Sieben erkämpfen. (rw)

Partner

partner bilderhaus
rpr1
triatlon
vereinsuche
kus
laufreport